Zur Bewerbung

Logo Technologiefonds (compressed version)

Portfolio

Innovative Unternehmen, denen auf Grund ihres Beitrags zum Klimaschutz bereits eine Bürgschaft gewährt wurde

Neurobat AG entwickelt und vermarktet innovative Produkte und Technologien zur Reduktion von CO2-Emissionen und zur Senkung von Energiekosten im HLK-Bereich in Gebäuden aller Art. Die intelligente Technologie von Neurobat AG berücksichtigt Faktoren wie die Qualität der Bausubstanz, die lokalen Umgebungsbedingungen sowie das Nutzerverhalten, um durch ermittelte Sensordaten den nötigen Heizbedarf zu prognostizieren und das Heizverhalten entsprechend zu adaptieren. Die Technologie ist selbstlernend und erreicht Einsparungen von bis zu 28 %.

Wir möchten in die Vertriebskapazität in der Dachregion investieren und unsere Produktepalette weiter ausbauen. Das Darlehen des Technologiefonds gibt uns den notwenigen Rückhalt in dieser ressourcenintensiven Wachstumsphase.

Stephen Neff
CEO
www.neurobat.net

Die Swiss PV AG ist weltweit einziger Anbieter von kundenspezifischen Photovoltaik-Systemen aus industrieller Produktion. Das Alleinstellungsmerkmal der Swiss PV AG ist eine fast vollständig automatisierte Produktionsstrasse, mit welcher nicht nur standardisierte, sondern auch kundenspezifische monokristalline Doppelglas-Solarmodule in allen Farben, Formen und Leistungsklassen hergestellt werden können.

Das zusätzliche Kapital aus dem verbürgten Darlehen wird für die weitere Automatisierung der Produktionsstrasse verwendet. Wir freuen uns sehr, über das Vertrauen und die Unterstützung des Technologiefonds.

Markus Gisler
CEO
www.swiss-pv.com

Die HeiQ produziert textilchemische Effekte für die Funktionalisierung von Textiloberflächen. Die jüngste Innovation der HeiQ in ihrer Clean Tech Produktefamilie ist die Dyefast Technologie. Die Technologie erlaubt es, den Färbeprozess von Polyester Textilfasern schneller, gleichmässiger, energie- und wassersparender sowie kosteneffizienter zu gestalten. 

Der Ausbau des Vertriebsteams und des globalen technischen Dienstes ist sehr ressourcenintensiv. Das Darlehen gibt uns den essentiellen Rückhalt in der Roll-out Phase unserer neusten Clean Tech Technologie.

Carlo Centonze
CEO
www.heiq.com

ChromaCon AG entwickelt und vertreibt Labor- und Industriegeräte mit neuartigen Verfahren zur Aufreinigung von hochwertigen Stoffen mittels Chromatografie hauptsächlich für die Biopharmaindustrie. Die patentierten Verfahren sind weltweit einzigartig und erlauben, Verunreinigungen in einem kontinuierlichen Prozess abzutrennen und signifikant höhere Ausbeuten zu erzielen bei gleichzeitig deutlich geringerem Verbrauch von Säulenmaterialien und Pufferlösungen. 

Die Bürgschaft des Technologiefonds unterstützt uns wesentlich mit Mitteln für die Entwicklung und Kommerzialisierung unserer Technologie hin zum Prozessmassstab.

Michael Bavand
CEO
www.chromacon.ch

BEN Energy AG kombiniert Erkenntnisse der Verhaltensökonomie mit neusten Methoden der prädiktiven Analytik und liefert Energieversorgern die nötigen Tools auf ihrem Weg zum Serviceanbieter. Energieversorger können durch die Software von BEN Energy AG regulatorisch bedingte Energieziele erreichen, ein besseres Verständnis für ihren Endkunden entwickeln und schlussendlich durch gezieltere Angebote die Verkäufe steigern. Zusätzlich wird der Endverbraucher durch die Software motiviert, sich mit dem Thema Energie aktiv auseinanderzusetzen und seinen Energieverbrauch zu senken. 

Aktuell sind 35 Energieversorger in der Schweiz, Deutschland und Österreich an die Software der BEN Energie AG angeschlossen. Damit hat das Unternehmen bereits die Roll-out-Phase erreicht. Das Technologiefonds Darlehen hilft, weitere Kunden im In- und Ausland zu akquirieren.

Jan Marckhoff
CEO
www.ben-energy.com

Ampard AG entwickelt ein Energiemanagementsystem zur Optimierung des Autarkiegrads von Ein- und Mehrfamilienhäusern, welche über Solarzellen sowie Batteriespeicher verfügen. Die Steuerungssoftware AMPARD schaltet die einzelnen Batteriespeicher zu einem Schwarm zusammen. Diese virtuelle, aggregierte Speicherkapazität kann überschüssigen Netzstrom kurzzeitig zwischenspeichern und dadurch sogenannte Regelleistung bereitstellen, welche benötigt wird um die Frequenz im Übertragungsnetz zu stabilisieren. Für Besitzer von Batteriespeichern bedeutet dies zusätzliche Einnahmen. Die Innovation treibt insgesamt die intelligente Einbindung von erneuerbaren Energien in einem dezentralen Energieversorgungssystem voran. 

Wir beobachten eine grosse Nachfrage nach AMPARD und sind dabei, die Märkte Schweiz, Deutschland und Benelux aufzubauen. Die Bundesbürgschaft hilft uns, das Vorhaben finanziell zu realisieren.

Simon Summermatter
CEO
www.ampard.com

Die Daten von Firmenfuhrparks sind heute üblicherweise an diversen Orten, wie ERP-Systemen, Excel-Tabellen oder Access-Datenbanken verteilt. Mit einer modernen, neutralen Online-Plattform trägt Avrios diese Daten erstmals in einer zentralen Datenbank zusammen und schafft somit eine 360 Grad Sicht des Fuhrparks. Dank der so gewonnenen Transparenz der Zahlen, kann Avrios mit geringem Aufwand eine grosse Anzahl von Fuhrparks systematisch zu einem ökologischeren Verhalten beeinflussen und substantielle Treibhausgasemissionsreduktionen bewirken. 

Mit unserer bestehenden Plattform konnten wir den Treibstoffverbrauch sowie den Ersatzteilverschleiss diverser Kunden bereits signifikant senken. Dank der Bürgschaft können wir unsere Software nun noch schneller weiter entwickeln und noch mehr Firmen dabei helfen, ein effizientes und umweltbewusstes Fuhrparkmanagement umzusetzen.

Andreas Brenner
CEO
www.avrios.com

Omnisens SA entwickelt, produziert und implementiert Systeme zur Zustandsüberwachung von weitreichenden Infrastrukturanlagen wie Öl- & Gas-Pipelines, Starkstromkabel, Tiefseeförderleitungen, Tunnel und Schienen. Ihre Produkte beruhen auf einem glasfaseroptischen Verfahren, welches Vibrationen sowie Temperatur- und Spannungsänderungen sehr sensitiv und in Echtzeit messen kann. Die Messungen können mit Hilfe datenanalytischer Systeme Ereignissen wie tektonischen Bewegungen, Beschädigungen oder Überlastungen zugeordnet werden. 

Der Aufbau einer modularen und skalierbaren Softwarearchitektur ist wesentlich für unseren Erfolg und benötigt Kapital. Durch die Unterstützung des Technologiefonds können wir die Softwarearchitektur ausbauen und weitere datenanalytische Algorithmen integrieren, die unser Produkt noch benutzerfreundlicher machen.

Geoffroy Lacoin
CEO
www.omnisens.com

smart-me AG entwickelt, produziert und vertreibt eine cloud-basierte Smart Metering Plattform und dazu kompatible Hardware Produkte. Die smart-me Hardware Produkte übertragen Verbrauchsdaten von Strom, Wärme, Gas und Wasser in die Cloud, wo sie den Verbrauchern in Echtzeit zugänglich gemacht werden. Gemäss Studie des BFE können mit Smart Metern in Haushalten nur durch eine Visualisierung 2,7% Strom eingespart werden. 

Für eine erfolgreiche Weiterentwicklung des smart-me Cloud Services und der Hardware Produkte benötigen wir Kapital. Mit der Unterstützung der Darlehensbürgschaft des Technologiefonds wird uns der Zugang bedeutend erleichtert.

David Eberli
CEO

Die SwissShrimp AG plant eine kommerzielle Indoor-Aquakulturanlage zur Zucht von Salzwassershrimps in Rheinfelden zu bauen. Der Standort bei den Schweizer Salinen AG ermöglicht den einfachen Zugang zu Abwärme und Salz. Die Shrimps werden ohne Antibiotikazusatz gezüchtet und werden fangfrisch verkauft.

Sämtliche, heute in der Schweiz verzehrten Shrimps sind importiert und gelangen in tiefgefrorener Form in unser Land. Dem will SwissShrimp AG aktiv entgegenwirken und stösst damit auf grosses Interesse. Das Bürgschaftsdarlehen ermöglicht uns, den Bau der ersten professionellen Schweizer Anlage zu realisieren. Wir planen die ersten Shrimps im Jahr 2018 zu verkaufen.

Rafael Waber
CEO
www.swissshrimp.ch

OrbiWise SA entwickelt und vertreibt ein komplettes LPWAN Wireless Kommunikationssystem zur effizienten Kommunikation zwischen Dingen. Die Netzwerkmanagement Software ermöglicht verschiedene energie- und ressourcenschonende Anwendungen unter anderem in den Bereichen Smart City und Smart Agriculture. Die Software ermöglicht es, Sensoren und Aktoren über weite Distanzen mit Hilfe eines LPWA basierend auf dem LoRa™ Standard zu verbinden.

Die Dahrlehensbürgschaft des Technologiefonds treibt unseren Aufbau im Schweizer Markt und die weltweite Expansion bedeutend voran.

Domenico Arpaia
CEO
www.orbiwise.com

eSMART ist eine umfassende Lösung zur intelligenten Steuerung von Wohnhäusern. Das System basiert auf innovativen elektronischen Modulen, welche untereinander über das Stromnetz kommunizieren und ganz ohne Mauern einzureissen, installiert werden können. Einzigartig durch seine Zuverlässigkeit, seine einfache Installation und seine Funktionalität erhöht eSMART die Sicherheit und den Komfort in Wohnhäusern und hilft gleichzeitig Energie zu sparen durch Echtzeit Energie Monitoring. 

Wir sind dabei, unser Produkt weiterzuentwickeln und die Vermarktung zu intensivieren. Zudem benötigen wir Ressourcen um unser intellektuelles Eigentum zu sichern. Die Unterstützung des Technologiefonds gibt uns in dieser Phase den nötigen Rückhalt.

Fabrizio Lo Conte
CEO
www.myesmart.com

Allthings Technologies AG ist Entwickler einer Software Plattform für die Immobilienbranche. Die Plattform ermöglicht die einfache und digitale Kommunikation zwischen Eigentümer, Verwaltung und Mieter und bietet integrierte Services um die Effizienz zu steigern und die Nachhaltigkeit zu fördern. Kunden können durch Mikro-Apps eine Reihe von digitalen Services aktivieren und dabei unter anderem von nachhaltigkeitsorientierten Leistungen wie einer Energieverbrauchsmessung profitieren.

Wir erleben grosse Nachfrage in ganz Europa vor allem bei Asset Managern. Für die Expansion in weitere europäische Länder benötigen wir Kapital. Der Technologiefonds ermöglicht uns die schnelle europaweite Skalierung.

Marc Beermann
CFO
www.allthings.me

greenTEG AG entwickelt thermoelektrische Sensoren und Generatoren. Diese nutzen bereits kleine Temperaturunterschiede zwischen einer Wärmequelle und der Umgebungstemperatur zur Stromproduktion. Durch die effiziente Nutzung von Abwärme werden mit Hilfe einer kleinen Investition ca. 25% weniger Treibhausgase produziert als bei klassischen Thermostaten.

Wir sind dabei, ein intelligentes Heizungsventil auf den Markt zu bringen. Die Markteinführung und die damit verbundenen anfänglich hohen Produktionskosten werden bedeutend unterstützt durch das Darlehen des Technologiefonds.

Wulf Glatz
CEO
www.greenteg.com

Terrabloc produziert luftgetrocknete Ziegelsteine aus Erdaushub, welche für Fassaden, Mauern oder Trennwände eingesetzt werden. Anders als gebrannte Lehmziegel oder Betonziegel werden bei Terrabloc natürliche Ressourcen wie Sand, Kies und Lehm geschont. 

Die Bürgschaft ermöglicht uns die schrittweise Umstellung unserer aktuell handwerklichen Produktion auf einen halbautomatischen Prozess. Zudem wollen wir im Verkauf, der Produktion und der Projektleitung neue Leute rekrutieren.

Rodrigo Fernandez & Laurent de Wurstemberger
Founders
www.terrabloc.ch

Urban Farmers AG ist ein Komplettlösungsanbieter von kommerizialisierten Aquaponicsystemen auf Dächern in urbaner Umgebung. Die genannten Systeme ermöglichen die Produktion von Gemüse im Wasser ohne Nährboden, wobei die Pflanzen ihre Nährstoffe für das Wachstum aus der Fischzucht beziehen.

Die Zusicherung des Technologiefonds unterstützt uns massgeblich darin, die geplanten Projekte im In- und Ausland umzusetzen.

Roman Gaus
CEO
www.urbanfarmers.com

Ymatron AG ist spezialisiert auf eigens entwickelte Sensorlösungen für den Abfall- und Wertstoff-Entsorgungsbereich. Ymatron bietet cloud-basierte Gesamtsysteme zur Erfassung, Auswertung und Visualisierung von Container-Befüllungsgraden und zusätzlich als Planungstools.

Die Bürgschaft unterstützt uns bedeutsam im Markt- und Ressourcenaufbau sowie der Prozess-Automatisierung und –Entwicklung.

Michael Leuenberger
Head Swisslogix
www.swisslogix.com

ennos gmbh entwickelt, produziert und vertreibt die „sunlight pump“, eine effiziente, solarbetriebene Wasserpumpe, die speziell auf den Gebrauch in der landwirtschaftlichen Kleinbewässerung und Trinkwasserversorgung in Entwicklungsländern ausgerichtet ist.

Die Darlehensbürgschaft stiftet einen wertvollen Beitrag zu unserer Bestrebung, die Produktions- und Vertriebskapazität in den nächsten sechs Jahren auszubauen.

Karin Jeanneret Vezzini
CEO
www.ennos.ch

Aqua-4D Water Solutions entwickelt, produziert und verkauft eine Wasserbehandlungs-Technologie, welche elektromagnetische Wellen nutzt, um eine natürliche Wasserstruktur zu erzeugen. Durch die Technologie werden Mineralien im Wasser optimaler aufgelöst und deren Transport erleichtert. Anwendung findet das Produkt in den Bereichen Bewässerung, Tierhaltung und Baugewerbe.

Nur mit guten Resultaten in Validierungsprojekten lassen sich Grosskunden von unserem noch jungen Produkt überzeugen. Der Technologiefonds unterstützt unsere kapitalintensive Marktentwicklung bedeutsam. Momentan bündeln wir unsere Kräfte vorallem für die Weiterentwicklung unseres Geschäfts in Südamerika.

Eric Valette
CEO
www.aqua4d.com

FluidSolids AG entwickelt und vertreibt einen biologisch abbaubaren Verbundwerkstoff, welcher sich in vielen Fällen als Alternative zu erdölbasierten Kunststoffen anbietet.  Die Komponenten von FluidSolids® bestehen aus Industrieabfällen nachwachsender Rohstoffe, wodurch keine Konkurrenz zum Anbau von Nahrungsmitteln entsteht. Das höchst anpassungsfähige Material lässt sich mit den traditionellen Verfahren der industriellen Massenproduktion verarbeiten.

Unser Vorhaben, in die Entwicklung von Maschinen zu investieren sowie unsere Innovation durch Patente zu schützen und danach das FluidSolids Granulat grossvolumig zu vermarkten, wird bedeutsam unterstützt und beschleunigt durch die Bürgschaft des Technologiefonds.

Beat Karrer
CEO
www.fluidsolids.com

Misurio AG entwickelt Softwarelösungen zur Optimierung energiewirtschaftlicher Entscheidungen von Energieversorgungsunternehmen (EVU). Herzstück sind intern entwickelte Optimierungsalgorithmen für die optimale Einsatzplanung, der Zukauf von Ausgleichsenergie sowie der Bau von Reglern für Kraftwerke, Energiespeicher und flexible Lasten.

Die Dahrlehensbürgschaft unterstützt unser Vorhaben, die Markterschliessung und Kundengewinnung voranzutreiben. Zudem können wir kundenspezifische Softwareanpassungen vorfinanzieren.

Karl Werlen
CEO
www.misurio.ch

Die Talbot New Energy AG ist Entwickler einer innovativen Technologie zur Energie-Effizienzsteigerung industrieller Unternehmen im Bereich der Nutzung von Niederdruckdampf und Abdampf, deren Energieinhalte in der Industrie bis anhin praktisch ungenutzt blieben. Talbot STP - Steam To Power Systeme - nutzen den Energieinhalt dieses Dampfes zur Erzeugung CO2-freier, elektrischer Energie.

Die Darlehensbürgschaft ermöglicht uns, die weitere Kommerzialisierung und den Aufbau eines europaweiten Vertriebsnetzes zu finanzieren.

Richard von Wittgenstein-Talbot
CEO
www.talbotnewenergy.com

Joulia SA entwickelt, produziert und vermarktet ein innovatives Wärmerückgewinnungsmodul namens „Joulia-inline“ für Duschen. Das entwickelte Produkt wird als Duschrinne angeboten und im Boden der Duschzone eingebaut und entzieht dem abfliessenden Duschwasser Energie zur Erwärmung des zufliessenden Kaltwassers.

Die Darlehensbürgschaft treibt die Kommerzialisierung und Industrialisierung unseres Produkts bedeutsam voran. Zudem möchten wir in Schulungen und Verkaufsförderung investieren.

Reto Schmid
CEO
www.joulia.com

Die heute vertriebene Software Applikation der Eaternity AG basiert auf einer breit abgestützten Datenbank, die auf Treibhausgas(THG)-Emissionen, Allergene und Nährwerte von Nahrungsmittelzutaten zugreifen kann. Damit wird die Menge THG, welche durch die Produktion und Herstellung von Restaurant-Menüs emittiert wird, berechnet und entsprechend deklariert.

Um unser Produkt auch der Individualgastronomie zur Verfügung stellen zu können, müssen weitere Schritte zur Automatisierung und der Verlagerung in die Cloud vorgenommen werden. Die Darlehensbürgschaft ermöglicht es uns, dieses Vorhaben erfolgreich voranzutreiben.

Manuel Klarmann
CEO
www.eaternity.com

Sorba Absorber GmbH produziert und vermarktet Torfersatzstoffe aus Rückständen der Körnermaisproduktion. Das durch das innovative Verfahren gewonnene Substrat heisst TEFA. Im Vergleich zu anderen torffreien Substraten hat TEFA den Vorteil eines tieferen Salzgehalts, einer feineren Struktur und einer höheren Resistenz gegen Pilzangriffe. Das Sorba-Verfahren ist weltweit neu und zum Patent angemeldet.

Durch das Bürgschaftsdarlehen kann die Sorba Absorber GmbH ihre Produktion ausweiten. Dies ist ein essentieller nächster Schritt in unserer Bestrebung, den negativen Folgen des Torfverbrauchs auf das globale Klima entgegenzuwirken.

Stefan Grass
CEO
www.sorba-absorber.ch

Explosion Power GmbH beschäftigt sich mit der Entwicklung, Produktion, Vermarktung und dem Service von Shock Pulse Generatoren (SPG). Das Reinigungsverfahren mit SPG-Anlagen stellt eine wesentliche energetische Verbesserung dar gegenüber dem in der Praxis üblichen Baseline-Verfahren mit Russbläsern.

Mit unserer neu entwickelten, stärkeren SPG Twin-Anlage wollen wir in den Marktbereich der Grosskesselanlagen vordringen. Die zur Verfügung stehenden Mittel werden benötigt, um die Produktion und den Vertrieb voranzutreiben.

Paul Müller
CEO
www.explosionpower.ch

Die Technologie der IS SaveEnergy AG verbessert die Umweltbilanz von Holzfeuerungsanlagen. Ein patentiertes Verfahren zur Wärmerückgewinnung aus dem Abgas erhöht die Energieausbeute bei gleichem Ressourceneinsatz signifikant. Es reduziert auch den Einsatz von fossilen Energieträgern zu Spitzenlastzeiten, was zusammen mit ihrem hocheffizienten Elektrofilter zur Abgasreinigung den CO2-Ausstoss dieser Heiz-Kraftwerke deutlich reduziert.

Für uns bildet die Darlehensbürgschaft die Basis für ein nachhaltiges und gesichertes Wachstum unseres Unternehmens.

Roger Stahel
CEO
WWW.SAVEENERGY.CH

Designergy entwickelt und vermarktet vollintegrierte Photovoltaik-Dachelemente, die neben der Stromproduktion auch die Funktion der Wärme- und Feuchtigkeits-Isolation wahrnehmen. Das Produkt ersetzt die klassische Dachkonstruktion mit Dachziegeln, Dämmstoffen und separat montierten PV-Modulen.

Die Darlehensbürgschaft ist ein Meilenstein im Aufbau unserer Unternehmung. Sie hilft uns, die Kommerzialisierung unseres Produktes mit voller Kraft voranzutreiben.

Daniel Lepori
CEO
WWW.DESIGNERGY.CH